Kontakt

 Impressum

 Links
 

Startseite
Firmenphilosophie
Imbiss
Catering
Wissenswertes
Rezepte
Lieferung
Die Kasseler Spezialitäten: Weckewerk & Ahle Wurscht

Die nordhessische Region hat nicht nur eine wunderschöne Landschaft zu bieten, sondern man findet hier auch leckere Spezialitäten.

So sind das Kasseler Weckewerk und die Ahle Wurscht weit über die Hessischen Grenzen bekannt und beliebt.

Das Kasseler Weckewerk

Unser Weckewerk machen wir nach alter Tradition und Rezeptur. Jeder Fleischer hütet sein eigenes, kleines Geheimnis der Herstellung dieser Spezialität. Mit dem Weckewerk ist es wie mit dem Gulasch: Es gibt 100 und einen Weg der Zubereitung. Mit dem unten angegebenen groben Rezept möchten wir Ihnen Lust machen auf dieses nordhessische Winteressen.

Bei uns können Sie Weckewerk heiß serviert mit Kartoffeln und saurer Gurke sofort genießen oder am Stück aus unser Wurst- & Fleischtheke für den Verzehr zu Hause mitnehmen.


  • 5 altbackene Brötchen


  • Pfund Kesselfleisch


  • Pfund Fettschwarten


  • halbes Pfund Zwiebeln


  • Salz, Pfeffer, Majoran, Nelkenpfeffer

Ein Klick aufs Bild öffnet
die größere Ansicht.

Die Brötchen in Wurstbrühe quellen lassen, das Kesselfleisch mäßig weich garen. Die Fettschwarten ganz weich kochen. Jetzt die Zwiebeln, das Kesselfleisch und die Fettschwarten durch einen Fleischwolf drehen und die gequollenen Brötchen darunter kneten. Würzen und alles zusammen unter häufigen Umrühren aufkochen.

Dazu gibt es Pell- oder Salzkartoffeln und saure Gurke. Guten Appetit!


Die Ahle Wurscht

Die Ahle Wurscht ist eine luftgetrocknete oder geräucherte, sehr haltbare Wurst. Früher als die Kühlmöglichkeiten noch sehr begrenzt waren, wurde diese im Winter am Schlachttag hergestellt und überdauerte in kühlen, nicht zu trockenen Kellerräumen mehrere Wochen und Monate bis zum Verzehr. Heute ist sie eine Spezialität aus dem nordhessischen Raum.



Kommen Sie doch einfach mal vorbei und probieren Sie unsere Ahle Wurscht. Ob mit Knoblauch oder ohne ... sie ist immer ein Genuss.


Und nun ... noch ein Irrtum: Das Kassler

Das Kassler hat nämlich nichts mit unserer schönen Heimatstadt zu tun. Berlin ist die Geburtsstadt des Kasslers. 1922 wurde es von dem Berliner Fleischermeister Cassel aus Charlottenburg erfunden, der als erster ein Stück Schweinefleisch erst gepökelt und dann geräuchert hat.